Art Deco in Reims

Sie befinden sich hier : Startseite > Entdeckung > Erbe > Art Deco in Reims

Teilen der Seite über das soziale Netzwerk

Verlassen

Der beim Wiederaufbau der Stadt in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen aufgekommene Reimser Art déco-Stil ist eine Mischung aus dem Haussmann-Stil und verspäteten Art nouveau. Die für diesen Stil charakteristischsten Bauwerke sind die Carnegie-Bibliothek, das Grand Théâtre, das Café du Palais und mehrere Gebäude auf dem Place Drouet d’Erlon, dem Herzen der Stadt.

Art déco

Die Carnegie-Bibliothek, gebaut dank der Schenkungen des amerikanischen Stahlmagnaten Andrew Carnegie, wurde 1928 von Gaston Doumergue, Präsident der Dritten Republik, eingeweiht. Besonders hervorzuheben sind die für Frankreich ungewöhnliche halbzylindrische Form und die wunderschönen Mosaiken im Eingangsbereich. Etwa 400 000 Dokumente werden hier aufbewahrt. 

art déco Carmen

Die Oper, mit seiner italienischen Saal, der 750 Plätze bietet, ist ein unbedingt sehenswertes Ziel bei jeder Besichtigung des Art déco-Kulturerbes in Reims.

Das Café du Palais gehört zu den "Historischen Cafés im europäischen Kulturerbe". Seine vielfältig gestaltete Dekoration wird von einem äußerst charakteristischen Art déco-Glasdach geschützt, das die Handschrift von Jacques Simon trägt.

Reims reconstruction

Vous aimerez aussi

Reims City Pass

Visit more, spend less with the Reims City Pass

Lire la suite

Guided walking tours

Our guides deliver you all the secrets of Reims and its monuments ...

Lire la suite

Our tours with tablets

With the brand new app "Reims Discovery", discover the city the way you want it and share this moment with the people you love!

Lire la suite